HOMEÜber unsCream PRODUKTEKONTAKT / SERVICEEndorser / ArtistsVideos und SoundfilesFeedbacks Cream AmpsFeedbacks
Tweed Top 15 / 20 / 25
Clubmaster 21 und 22
Tweed-Sound 15
Tweed-Sound 20/21/22
Tweed-Sound 25
Cream JTA-45
Cream JTA-15
ALNICO-Speaker
Impressum/Datenschutz
 


Feedback   ALNICO Speaker 12"

Folgende Emails sind von Musikern, die unsere Alnico Speaker verwenden und uns netterweise ein Feedback zugeschickt haben. Aus Datenschutzgründen ist teilweise die Emailadresse sowie der vollständige Name nicht angegeben, ausser sie stehen ggf. für Rückfragen zur Verfügung
.


Von: till [mailto:k.]
Gesendet: Samstag, 21. Mai 2016 19:23
An: twinsound@t-online.de
Betreff: Re: Zwischenbescheid Cream Alnico Speaker

Hallo Heinz-Jürgen,

dein 12 zoll Alnico kam gut verpackt und schnell an.

trocken geklopft klingt er perkussiv, schnell und breit.

wie eine gute große tom.

Ich habe ihn in eine alte london city span 412er mit folgender Konkurrenz geschraubt:

Celestion g30 h von 1971

Scumback M55 65w

Scumback Scumino 65w

die speaker habe ich alle mit einem cream amps jta 15 gespielt um den klang im focus zu behalten und weniger die Lautstärke.

Dennoch: es war laut. In unserer southern hard Rock band hatte ich jedenfalls mit diesem setup keine Probleme. da sind meine cts alnicos 210er wie 115er deutlich leiser. sowohl die reconed als auch die originale.

Dein Alnico positioniert sich etwas rockiger und fülliger als der Scumino. letzterer ist jedoch schon ab Werk eingespielt. Dein Alnico erscheint aber neu schon lebendiger. Gefällt mir wesentlich besser so!

Der Frequenzgang des cream Alnicos geht jedenfalls breiter und weiter nach unten. richtung 55 hz speaker. gefällt mir persönlich sehr gut.

daher habe uch den cream dann gegen eine 212 kombination g30 h und scumback m55 gespielt und siehe da, die Frequenzen sind identisch, der Cream hat dazu etwas  mehr Mittenbauch. kommt aber gegen 2 speaker parallel von druck nicht an. klar....aber Donnerwetter. die alten g30 und der m55 sind in dieser Kombination musikalisch eigentlich unschlagbar für Rock zwischen Hendrx und Wishbone Ash. Der Cream bringt sogar einen deutlichen David Gilmour anteil mit dazu.

Einzeln gespielt gefällt mir der Cream aufgrund des breiten Frequenzgangs sogar besser als jeder der anderen speaker. Heute hatte ich nur eine Strat zur Verfügung, dafür immerhin eine mit Januar 1963er Neck. Pur in den jta und den Speaker war es ein Ton nahe an Steve Gaines. That Smell. Mit etwas mehr Höhen am Amp auch Ed king.

Mit einem fuzz, treblebooster oder Overdrive davor kommt purer rock. das macht einen guten speaker aus: diese nervenden Frequenzen fehlen. es singt und klingt nach holz und der richtigen menge blech. ein wenig Saxophon oder klavier. je nach Einstellung. Mundharmonika.

Der Alnico macht das was er soll. Ich hatte bis vor kurzem Jahrelang einen 4er Satz frühe 60er Celestion Alnicos. Denen kommt er sehr nahe. Früher hatte ich noch Tone Tubbys Red. erinnerlich sind die nicht unähnlich, sind aber etwas mehr am flattern, weniger stabil. vielleicht einen tic schmelziger und runder in den hohen Lagen aber der Cream ist ja neu.

Fender Amps und Boxen habe ich jetzt nicht mit dem speaker gespielt, denke aber er ist in 112 situationen besonders  in Pinie oder Birke eine hervorragende Wahl.

Eine 212 Kombination währe mal interessant. insbesondere für einen rockigen amerikanischen Sound weit jenseits des Celestion Honk und mit hervorragenden Clean bis Hard Rock Blues Eigenschaften.

Mit freundlichen Grüßen

Til Martin

 



-----Ursprüngliche Nachricht------
Von: JOHN BANWELL [mailto:john.banwell@tesco.net]
Gesendet: Donnerstag, 5. Mai 2016 12:38
An: twinsound@t-online.de
Betreff: Re: AW: Cream Vintage Alnico Speaker


Hi Twinsound......I purchased a Cream Vintage Alnico speaker having downloaded some soundclips and comparisons with alnico speakers costing much more. I liked what I heard very much and liked the price even more!!!, so now I am a new owner of one of your excellent speakers.

The speaker is now installed in my (re-tubed) Egnater Tweaker 15w, 1 X 12 combo, which has been transformed. I tried 2 good Celestion ceramic speakers in the combo, they did not suit my ears.

Now the Tweaker sounds louder, smoother, more musical and well balanced across the tonal range, with your Vintage Alnico.

With both my Telecaster and Stratocaster the combo can now sound very Fender tweedish without pedals. With a 7 band EQ pedal, I can go to Blackface or even Silverface clean sounds, reproduced very musically without harshness or icepick tones anywhere.

I have only about 6 hours on the speaker, but it gets better every time I play through it.
Do I sound like a happy owner?....Yes!!

I am not a new to the world of guitar tone, my superb, modded vintage Traynor YGM3 (25w., with Cannabis Rex speaker) is louder, and  very blackface sounding, but the Tweaker with your speaker competes well, and the two with an A,B,Y switcher sound awesome (probably the best, and most versatile guitar sounds in 40+ years playing!) .

As a speaker the Vintage Alnico stands comparison with the rated best at the price, it absolutely destroys the competition as value for money.

Thoroughly recommended.


Now how do you manufacture a speaker like yours at the price? In the UK Celestion Blues and Golds, Eminence Red Fangs, WGS Blackhawks, current Jensen, all alnicos, all cost around £200, add in Tone Tubbies (how much!!), Webers and Scumbacks. There, as I see it is your competition, until we consider cost, then all the others seem very overpriced!!.

I read online reviews suggesting your Vintage Alnico to be a highly efficient (loud) mixture of the sweetness of a Celestion Blue with the old original early 60's Jensen alnico tone, in a 2016 speaker handling 50 watts!!, I agree.

Thanks for making such a great speaker affordable.

Your combos look and sound great, but I am now so pleased with my Tweaker and Traynor.

Best Regards......John




Von: David Deutsch [mailto:david_deutsch@me.com]
Gesendet: Donnerstag, 15. Januar 2015 14:48
An: Twinsound@t-online.de
Betreff: Re: Versand Cream Alnico Speaker

Hallo Twinsound-Team,

ich hatte mir noch vorgenommen, Euch ein Feedback zum Alnico Speaker zu schreiben, den ich im Oktober bei Euch erworben habe - also:

Zunächst möchte ich den tollen und sehr persönlichen Service loben. Es kann immer mal was schiefgehen mit dem Versand, wichtig ist, wie man damit umgeht. Ich fand die schnelle Info per Mail klasse! Der Speaker ist gut verpackt angekommen, sehr nett auch die beigelegten Hinweise zu Einbau und Test.

Somit gut gelaunt hab ich den Speaker in meinen Fender USA Blues Deluxe Amp aus den 1990s eingebaut. Der hatte zwar mit dem Stock-Speaker schon einen amtlichen Ton. Es störte mich aber immer, dass der Sound eher kühl, "kantig" und gerade mit vorgeschaltetem Overdrive (Amp selbst zerrt äußerst ungern) matschig und wenig chrakterstark klang. Der Einbau galang auch ohne Technikkenntnisse ohne Probleme; im Prinzip ist das Plug & Play. Ich würde es aber mit 2 Mann/Frau machen, denn das macht mehr Spaß und man hat jemanden, der das Ampchassis hält, während man schraubt (so muss man den Reverb nicht entfernen, geht schneller). 

Die ersten Stunden mit dem Cream-Speaker erfordern Geduld. Er klingt zunächst - wie oft zu lesen - tatsächlich ziemlich harsch und spitz. Was auffällt ist, dass der Ton von Beginn an mehr im Raum steht als früher, er ist straffer in den Bässen und definierter. Nach zwei Proben mit meiner Fender Relic-Strat habe ich meine LsL-Tele angeschlossen und war gefühlt wieder am Anfang, auch hier zunächst alles noch sehr steril. Als müsste man den Amp erstmal an die Gitarren gewöhnen, was aber auch subjektiver Höreindruck sein kann. Er klingt eben so oder so anders als der Stock-Speaker.

Aber dann: nach 3-4 Proben merkte ich (schleichend), wie der Ton immer samtiger wurde. Der Amp fügt sich auf einmal harmonisch in die Band ein, er perlt sowohl clean als auch verzerrt. Gerade auf den tiefen Saiten in den unteren Lagen kam aus dem Amp früher immer Brei. Auf einmal gibt es ein definiertes Schmatzen und zwar durch den Anschlag gut kontrollierbar. Kleine Fills auf den Basssaiten, die früher immer untergingen, kann man nun einfach durch festeren Anschlag nach vorn ins Soundbild bringen. Genial! Ob es tatsächlich ausschließlich am Speaker liegt oder an meiner (wegen hoher Zufriedenheit) nun auch anderen Spielweise: bei den ersten Gigs bin ich von vielen Leuten für meinen Sound gelobt worden. Von Knopfler-Perle bis zu erdigem Rock überzeugt nun alles.

Das alles hat mich nicht 1000e EUR gekostet, sondern echt schlanke 119 EUR! Ich war drauf und dran, mir einen neuen Amp zu kaufen. Das Thema hat sich nun erledigt (oder nicht? Wie klingen eigentlich die Cream-Amps so ... ;-)

Also: alle Daumen hoch, danke und weiterhin viel Erfolg!

David


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Oliver Langner [mailto:oliver_langner@gmx.net]
Gesendet: Freitag, 5. Oktober 2012 14:40
An: twinsound@t-online.de
Betreff: AW:  Cream Alnico Speaker

Hallo Heinz-Jürgen,

der Speaker ist gestern eingetroffen und ich hab ihn gleich im Blues Deluxe verbaut. Was soll ich sagen, der Teller ist ja der Wahnsinn!

Zwar erst wenige Stunden gespielt aber die Feinzeichnung und Auflösung ist Hammer! Wenn der "out of the box" schon so gut klingt, kann die Zukunft kommen. Vielen Dank!

Beste Grüße aus Berlin,
Oliver


Von: Dieter Speelmanns
Gesendet: Mittwoch, 11. Juli 2012 11:01
An: twinsound@t-online.de
Betreff: AW: Bestätigung Versand Cream Alnico Speaker

Hallo Herr Lüddecke,

der Speaker ist heute sicher eingetroffen und schon verbaut ! Ich bin begeistert, wollte den Combo schon verkaufen.
Ist
ein alter VOX AD60VT (der mit dem blauem Speaker Grill) hab ich mal sehr günstig bei ebay ersteigert und denorginal Celestion gleich gegen einen Jensen C12N getauscht, Sound war zwar schon besser, aber für einen Modeling-Amp klingt er jetzt mit dem Cream wirklich richtig gut. Werde wohl in den nächsten Wochen noch einen 2. bestellen.
Baue mir derzeit einen Twinamp clone auf.

Mit besten Grüßen
Dieter Speelmanns


Von: Rolf
Gesendet: Dienstag, 5. Juni 2012 10:39
An: twinsound@t-online.de
Betreff: Cream Alnico Speaker

Hallo Herr Lüddecke,

 

habe gestern den Cream Alnico Speaker bekommen. In meine Zusatzbox eingebaut, einschalten und schon geht die Sonne auf.

Wie machen die das? So einen klasse Speaker bei diesem Preis?   Anmerkung s.u.

Ich spiele auch noch einen Red Fang Alnico in einer anderen Box. Der ist zwar teurer, aber der Sound ist auch nicht besser als der Cream Alnico. Also, Cream Alnico ist klasse, lohnt sich auf jeden Fall.

 

Viele Grüße

Rolf

Anmerkung von Twinsound: Das ist unsere Philosophie - Spitzen Sound zu einem guten Preis.



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Peter Frankenstein [mailto:pfstone@gmx.de]
Gesendet: Freitag, 11. Mai 2012 15:08
An: twinsound@t-online.de
Betreff: Re: Versand Cream Alnico Speaker

Hallo Heinz-Jürgen,

 Unbeschadet angekommen, gleich eingebaut, danke für den Batterie Tip, war tatsächlich anders rum. Ok, Amp an und Aufwärmen, dann meine alte Reglereinstellung verwendet, Die Paula dran und dann... sowas kannte ich bisher noch nicht, dieser warme singende Ton, der Ton steht im Raum und nicht im Amp, wie soll das noch besser werden?

Also da bin ich mir sicher, für meine geplante 212er Box kommen keine anderen Speaker in Betracht.

Also, "let's burn Baby"
Aller herzlichst
Peter

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Klaus Weiler
Gesendet: Montag, 27. Februar 2012 19:35
An: info(at)twinsound.de
Betreff: Feedback Cream ALNICO Speaker 12"

Verehrtes Twinsoundteam,

ich gehöre nicht zu den Musikern, die die Defizite ihres Klanges zuerst im Setup, sondern im eigenen Spiel suchen. Daher habe ich mir auch recht schwer getan meinen Carvin Vintage 16 zu verändern. Als jedoch neue Röhren anstanden, war auch eine Überlegung zu einem Speakertausch nicht weit. Nach reichlichen Recherchen im Internet und bei Musikerkollegen stieß ich auf eure Seite, die mich zu jenem Speaker stolpern ließ. Der Preis stimmte, zumindest im Verhältnis zu den so genannten heiligen Grals der Speakerszene. Ein netter Telefonkontakt und das Teil war bestellt. Am Tag des Eintreffens habe ich ihn sofort eingebaut, wohl wissend, dass er eine Einspielzeit braucht. Genau hier lag für mich der Haken. Einspielen wie und wie lange? Hierzu fand ich keine Angaben. Nach vier Tagen und einigen Stunden des Einspielens war ich zunächst recht enttäuscht. Als ich aber dann nach einer Warmlaufphase mit gesteigerter Lautstärke bis zum Maximum für ca. 1 Stunde die neuen Röhren und den Speaker malträtierte, kam das heraus, was mein Ziel war. Warmer, transparenter runder Klang, hinauf bis in den Hard-Rock-Gain. 
Nach nunmehr drei Wochen steht eines fest: Diesen Speaker gebe ich nicht mehr her. Er harmoniert mit meinem Carvin hervorragend und macht geradezu süchtig.

Herzlichen Dank für dieses Meisterprodukt.
Klaus Weiler


Von: BalintGesendet: 16.8.2011An: info@twinsound.deBetreff: Cream Alnico Speaker


And here is the YOUTUBE video, that I watched.

http://www.youtube.com/watch?v=c6b3pJJGDfY

This guy recorded some other videos with the cream alnico speaker.

I liked them!

Bálint



Von: nico.ch]f
Gesendet: Montag, 16. August 2010 08:59
An: info(at)twinsound.de
Betreff: Tweedsound 25 and Alnico Speaker

Hallo Zusammen,

ich bin hochgradig zufrieden mit meinem Tweedsound 25. Anbei findet Ihr einen Song, den wir mit dem voll aufgedrehten Cream, sowie einem Fender Vibrolux (mit Verzerrer) aufgenommen haben. Weitere Songs auf www.myspace.com/slarties

Gerade eben habe ich mir noch 2 Eurer Lautsprecher bestellt (bei Musik Produktiv), da mein 70er Jahre Vox (mit Billigspeakern) MASSIV besser geklungen hat durch Eure Alnico-Speaker.

Vielen Dank und beste Grüsse

Nico


Von: Dietmar Voigt [mailto:info@didi-voigt.de]

Gesendet: Donnerstag, 20. Mai 2010 15:44
An: twinsound@t-online.de
Betreff: Cream Alnico Speaker

Moin Heinz-Jürgen,

Wir haben gerade mit dem JTA einen neuen Song aufgenommen, bis auf die Vocals ist alles auf meinem Mist gewachsen.

Box ist übrigens mit 2 x 12" Cream Vintage ALNICOS bestückt.

Du findest ihn hier: http://www.didi-voigt.de/mp3.htm

Didi

 

 


JTA-45 mit USA Gehäuse und 2x12er Box mit Cream Vintage ALNICOS.



Der Alnico klingt erwartungsgemäss gut. Ich habe die 2 x 12er Box noch mit einer teiloffenen Rückwand versehen was dem Klang ebenfalls gut tut. Also geht der 68er Bandmaster jetzt gegen eine 2x12er mit 2 CREAM Alnicos.

Gruß aus dem Süden
Juergen


Yes, they are fantastic speakers, I'm looking forward using them at rehearsal this evening!

The speakers arrived today and I installed them right away in my 1972 Fender Pro Reverb. I must say they sound fantastic right out of the box and things will only get better after some playing time. So I'm very happy with them and will spread the word about these awesome speakers.

Thanks!
Best regards, Henry (Netherlands)



Ich habe mir bei euch vor ca 1 Jahr den 12" Alnico Speaker gekauft und in meinen original silbernen Fender Deluxe Reverb Bj.1970 eingebaut.
Traumhaft ! Wir haben dann noch mit original vintage GH30 von Celestion (70er Blackback ) und Fender Eminence Speakern verglichen...

and the winner is : Twinsound !

Danke,
Nik Richter


Vielen Dank für den übersandten Alnico-Speaker. Nachdem der erste so überzeugend in einem TAD-Princeton-Kit seinen Dienst verrichtet, habe ich den kürzlich bestellten zweiten in eine 1x12" Box verbaut, die ich an einem AC 30 Top betreibe.

Ich wüßte wirklich nicht, weshalb ich jetzt noch Celestion Bulldogs beschaffen sollte. Klingt wirklich hervorragend.

Viele Grüße
Matthias



....und habe ihn nun in meinen Fender Blues Deluxe eingebaut, um zu testen, ob sich ein Wechsel des originalen Lautsprechers zu Ihrem Alnico lohnen würde.

Also Ihr Lautsprecher klngt so genial in dem Fender, dass sich der Wechsel auf jeden Fall lohnt.

Strat und nur mit dem Hals oder dem Mittenpickup geht die Post ab. Ein bisschen Boss Blues Driver (gefällt mir an dem Amp besser als mein geliebter TubeScreamer) für Songs wie Pride and Joy und zwischen Lead und Rythmus nur mit dem Volume Regler der Gitarre.

Auch bei einem Höhen und Mittenlastigen Sound ist dieser Lautsprecher immer warm und nie nervig. Das ist meiner Einschätzung nach die Hauptstärke dieses Lautsprechers und das ist für mich als Strat und Telespieler ein wichtiger Aspekt: Twang ohne zu nerven.

Wenn einer Ihrer Kunden mal nicht weiss, ob er die Speaker zu Ihren Gunsten wechseln soll, dann soll er seinen Amp einpacken und vorbei kommen. Der wird stauen!

Herzlichen Gruß aus dem Süden
Juergen



Vielen Dank für den übersandten Alnico Speaker.

Den habe ich vor zwei Wochen in einen TAD-Princeton eingebaut und war gleich sowas von hin und weg, daß ich fast noch am selben Tage einen zweiten bestellt hätte. Da jetzt das Gehalt auf dem Konto ist, würde ich dem gerne nachkommen. Wäre noch ein Speaker auf Lager?

Viele Grüße
Matthias


Vor ein paar Wochen habe ich Ihren Alnico Speaker gekauft und ihn in meinen Deluxe Reverb Reissue eingebaut. Ein super Lautsprecher! Er hat viel offenere Höhen als der im Reissue ursprünglich eingebaute Jensen C12K.

Der Amp hat nun mehr viel mehr von dem begehrten "Chime" als vorher und hat sich im Sound ein wenig mehr an das Original von 1966, das ich zuletzt im Studio spielen durfte, angenähert. Ich bin begeistert!

Mit freundlichen Grüßen
Nils



Habe vor einigen Tagen die beiden alnico´s erhalten. Habe die speaker in meine 2061 marshall-box eingebaut.

Der Sound war mit den neuen neuen!! speakern deutlich besser. Als ich dann die Rückwand zu einer Halfback-open umfunktioniert hatte und bereits nach 3-4 Stunden Einspielzeit - unglaublicher Sound. Die gebe ich nicht mehr her.

Nachdem mich Ihre speaker restlos überzeugt haben, würde ich auch gerne Ihren tweedsound-amp ausprobieren. Haben Sie einen tweedsound 15 vorrätig?

Mit freundlichen Grüßen
Manfred



Es ist schon etwas Zeit ins Land gegangen, aber die hat der Lautsprecher auch benötigt. Und ich auch :-)

Ich muss schon sagen, der LS passt in den 61er Brown Princeton wie die Faust aufs Auge. Ich kann jetzt zwar nicht beurteilen, ob der LS wirklich eine Einspielzeit benötigt, aber er klingt von Tag zu Tag besser.

Ich bin wirklich begeistert, obwohl in anfangs schon etwas skeptisch war, ob man zu einem solchen Preis auch hochwertige Lautsprecher herstellen kann. Hut ab!
Auch Deinen Service nach der ersten Lieferung des defekten Lautsprechers finde ich hervorragend.

Du darfst mich zu Deinem zufriedenen Käuferkreis hinzuzählen!
Vielen Dank und liebe Grüße
Edgar




Habe Ihren Speaker in meinen Blues Deluxe Reissue eingebaut, und sehe nach mehreren Proben meine Erwartungen übertroffen.

Sehr guter TONE .Ob Singlecoil oder Humbucker wirklich Klasse. Werde nicht herumkommen und meinem Bluesbreaker ebenfalls zwei spendieren.

Well done!
MFG Heinz


Noch am Mittwoch kam der neue Lautsprecher und ich habe ihn abends gleich eingebaut. Gestern die Sache dann etwas länger ausprobiert und alles wie erhofft und ohne Probleme. Ein warmer, cremiger Ton, der dennoch die Höhen gut wiedergibt.

Geht es etwas verzerrter zur Sache, dann klingt es noch ein wenig harsch, aber das soll sich nach dem Einspielen ja geben.

Mit freundlichen Grüßen
Jan


Der Speaker ist bei mir wohlbehalten eingetroffen und ich konnte ihn nun auch endlich einbauen. Der erste Eindruck ist auf jeden Fall schon mal wirklich toll, eine echte Verbesserung gegenüber meinem "alten".
Bin mal gespannt auf die ersten Gigs mit dem "neuen".

LG
Nils


Die Speaker sind angekommen und ich habe sie heute gemäß Vorgaben in meinen 69er Fender Pro Reverb eingebaut. Und ich will ein ganz großes Lob aussprechen. Absolut genialer Sound. Sämtliche Frequenzbereiche werden richtig smooth, druckvoll und mit knusprigem Schmatz wiedergegeben.

Ich bin mir sicher, dass er noch nie so toll geklungen hat.
Absolut empfehlenswert...

Gruß
Christian W



Ich habe heute den bestellten Speaker bekommen.Sofort habe ich ihn in meinen Blues Junior eingebaut und ich muß sagen,d
aß mich dieser Klang begeistert, offen und druckvoll,so wie ich ihn haben möchte!!!!!!

Vielen Dank und einen Gruß aus dem Sauerland
Reiner



Habe den Speaker entsprechend Deiner Angaben eingebaut und ausgiebig testen können
- bin damit sehr zufrieden, wirklich allererste Sahne, wie ich finde.

An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank und ein Riesenkompliment für diesen erstklassigen Service - hab ich so noch nicht erlebt.

Liebe Grüße aus Lüdinghausen
Markus



Ich bin begeistert von Ihrem schellen Service!! Gestern kamen die beiden speaker schon zu mir. Hab gleich einen verbaut. Der lässt mein Musikerherz gleich höher schlagen.
Die speaker sind echt ein Geheimtip. Werd mal anständig Werbung betreiben dafür und auch Ihren support sehr lobend erwähnen.

Mit freundlichen Grüßen
Günter


Der Speaker ist angekommen und macht einen sehr guten Eindruck in dem alten Princeton! Ich war erst ein wenig skeptich, aber jetzt bin ich total begeistert!

Vielen Dank!
Dr. H. Braunschweig


Vielen lieben Dank für die prompte Bedienung, gestern bestellt - heute geliefert: so macht das Leben natürlich Spass.

Zu meinen Eindrücken bezüglich der Alnicos:
Udo Pipper hatte recht, die Speaker klingen extraordinaire!

2 habe ich in einer 2x12 Vox Box für meinen China-AC 30 verbaut: diesen Amps wird nachgesagt, dass sie das Schimmern der alten Vöxe nicht produzieren können: mit diesen AlniCos jedoch schon: trotz fehlender Einspielzeit ein wunderbar charaktervoller Ton mit etwas konturierten Höhen, die sich mit Sicherheit noch glätten werden, aber jetzt schon nicht nerven sondern das hervorragende Gesamtbild abrunden!

Auch ziemlich laut gespielt eine Offenbahrung. Aber nicht nur das: man kann jeden Amp an diese Box dranhängen und sie klingen alle wunderbar: JTM 45, Bassman, Tiny Terror: jedesmal kriegt man Gänsehaut.

Daher hat es auch nur 2 Tage gedauert bis ich noch 2 nachbestellte: ich wollte sehen wie sich die Dinger in einem etwas moderenen Verstärkerdesign machen und schraubte heute einen in einen Hot Rod Deluxe (+Zusatzbox): man glaubt es nicht!!!! Der Clean Kanal fängt an zu leben und zu atmen - fast als hätte man einen echten Blackface vor sich! Die gain Kanäle zerren auf eine wunderbare Weise - OK, Metal darf man natürlich nicht erwarten- aber für alle Arten von Blues, Classic Rock ein tierischer Sound.

Also ich gratuliere zu dieser wundervollen Ware, bedanke mich für den wunderbaren Service und wünsche Ihnen und Ihrer Famile ein schönes Weihnachstfest!

Carl



Er scheint tatsächlich äußerst gut mit dem Princeton Reverb zu harmonieren. Die kleine "Hasenkiste"
klingt gleich zwei Nummern größer: voll, warm und satt tönt das jetzt - so soll es sein! (Und das ohne Einspielzeit!)

Ich werde diesen Speaker und auch Euren Service auf jeden Fall weiterempfehlen.

Also, dann vielen Dank noch einmal für alles.
Mit begeisterten Grüßen
Matthias



Die sind einfach Hammer die Dinger. Ich hab sie in meinem AC30 CC2 eingebaut und die klingen einfach fantastisch.

Da hat sich das Warten wirklich gelohnt.

VIELEN DANK UND VIELE GRÜSSE
Jens



Der zweite Alnico ist jetzt da. Eigentlich für meinen 1x12er 59er Bassman Clone bestimmt, jedoch erstmal in meinem Marshall JCM800 4010 Combo gelandet.

Der klingt jetzt so wie ichs mir immer erwünscht habe: Sehr perkussiv und gleichzeitig warm und trocken.

Ausgewogene Mitten und vor allem eins: Charakter. So leicht wie er ist, so spricht er auch an, gleich ab dem ersten Ton. Im Vergleich mit dem Red Fang und Blue Bulldog ist er für mich der Gewinner.

P.S.: Der andere hat meinen Princeton aufgewertet und demnächst werde ich beide mal in meinem alten Twin ausprobieren. Weiter so!

Grüsse
Johannes

Nach oben